Herzlich Willkommen bei Senkrechtdenker

schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Auf Senkrechtdenker findest Du Erfahrungsberichte und Interviews zu Ausbildungs- und Karrierethemen. Hier berichten Menschen von ihren Erlebnissen aus ihrem Studium, ihrem Beruf oder von ihren Entscheidungen.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Deine Kommentare und Fragen.

Mail
Instagram
Facebook
Facebook
Google+
http://senkrechtdenker.de/
Twitter
blog-684748_1920

Blog

Auf unserem Blog findest Du Erfahrungsberichte und Interviews unter anderem zu Karriere und Ausbildung. Jeden Dienstag und Samstag findest Du hier neues Lesematerial.

über uns

Über uns

Hier erfährst Du alles Über uns

– Warum wir für Dich schreiben
– Was Du auf unserem Blog findest
– Und was nicht
– Wer wir sind

blogging-1168076_1280

Dein Gastbeitrag

Du hast Lust Deine Erfahrung als Gastbeitrag auf Senkrechtdenker zu teilen? Du bist überzeugt davon, dass Dein Text einen echten Mehrwert für unsere Leserinnen und Leser darstellt? Cool, wir freuen uns auf Deinen Beitrag!

Schau Dich ein Mal um und stöbere durch die Artikel.

Wenn Dein Thema noch nicht dabei ist und Du mehr erfahren willst, dann schreibe uns eine Mail. Wir machen uns anschließend auf die Suche nach einer Person, die über diese Erfahrung berichten möchte. Diese veröffentlichen wir hier in einem eigenen Beitrag.

Kontakt

Aktuellster Beitrag

Wieso Du Ziele außerhalb Deiner Komfortzone setzen solltest – Senkrechtdenker

Wieso Du Ziele außerhalb Deiner Komfortzone setzen solltest – Senkrechtdenker

Der Inhalt Deines Ziels bestimmt Dein Handeln!   Und damit sind wir auch schon mitten drin im heutigen Thema. Im letzten Artikel habe ich darüber geschrieben, welche Eigenschaften Ziele annehmen können. Heute werde ich konkreter und schreibe darüber, welchen Einfluss

Beliebtester Beitrag

Psychologie und das an der FernUniversität?

Psychologie und das an der FernUniversität?

Parallel zu meinem Physik- und Mathestudium arbeitete ich bereits als Schwimmtrainer mit vielen Kindern zusammen. Nach drei Semestern stellte ich fest, dass ich mich mit Menschen und insbesondere mit Kindern noch viel lieber beschäftige als mit Zahlen, Formeln und Beweisen. Der Entschluss zu wechseln stand von heute auf morgen fest und ich hörte auf in Vorlesungen und Seminare zu gehen – ohne zu dem Zeitpunkt zu wissen, was ich genau studieren möchte. Das stand nämlich als einziges weiterhin fest: studieren, studieren und studieren (heute würde ich darüber vermutlich anders denken).

Mail
Instagram
Facebook
Facebook
Google+
http://senkrechtdenker.de/
Twitter